Drucken

Donauwellencupcakes

die klassische Donauwelle praktisch als Cupcake

Autor Nicole

Zutaten

für den Teig:

  • 3 Eier
  • 80 gr Zucker
  • 180 ml Öl (geschmacksneutral) (z.B. Kokosöl, Sonnenblumenöl, ...)
  • 350 gr Mehl (z.B. Dinkelmehl Typ 630)
  • 2 TL Backpulver
  • 170 ml Milch (nach Wahl)
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1/2 Glas Sauerkirschen

für die Pudding-Butter-Creme:

  • 250 ml Milch
  • 20 gr Speisestärke
  • 1 Eigelb
  • 30 gr Zucker
  • 170 gr weiche Butter

Schokoladenglasur:

  • 200 gr Zartbitter-Kuvertüre

Anleitung

Teig zubereiten:

  1. Schüssel und Sieb bereitstellen und die Kirschen im Sieb abtropfen lassen (Kirschwasser kann entweder getrunken oder anderweitig verwendet werden; wird für das Rezept nicht benötigt)

  2. Muffinform einfetten oder mit Förmchen auskleiden (oder nur Muffinförmchen verwenden)

  3. Eier trennen und die Eiweiße steif schlagen; Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen (ruhig etwas länger)

  4. Öl unter die Zucker-Ei-Masse rühren

  5. Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unter die Masse heben (dazu eignet sich ein Teigschaber am besten)

  6. das steife Eiweiß mit dem Teigschaber ebenfalls unter die Teigmasse heben

  7. Teigmasse halbieren und zu einer Hälfte das Kakaopulver geben

  8. für's Befüllen eignen sich zwei Esslöffel: diese jeweils mit einer Teighälfte befüllen und gleichzeitig in ein Muffinförmchen geben (mithilfe von zwei Teelöffeln kann der Teig vom Esslöffel abgemacht werden)

  9. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen

  10. jeweils 3 - 4 Kirschen in einen Muffin geben und etwas eindrücken 

  11. Muffins in den Ofen geben und ca. 20 - 25 Minuten backen

Pudding-Butter-Creme zubereiten:

  1. während dem Backen der Muffins: etwa 5 EL der Milch abnehmen und in ein kleines Gefäß geben 

  2. restliche Milch in einem Topf erhitzen; währenddessen das Eigelb und die Speisestärke zu den 5 EL Milch geben und verrühren

  3. wenn die Milch erhitzt ist, Zucker hinzugeben und die Eigelb-Speisestärke-Milch-Masse einrühren

  4. ordentlich verrühren und Topf dann vom Herd nehmen; die Masse müsste nun eindicken

  5. Pudding eventuell in ein extra Gefäß geben und mit Frischhaltefolie direkt auf dem Pudding abdecken (so bildet sich keine Pelle); Pudding vollständig abkühlen lassen

  6. Muffins aus dem Ofen nehmen und ebenfalls vollständig auskühlen lassen

  7. nach dem Abkühlen des Puddings, Butter 5 Minuten (!!!) aufschlagen

  8. Pudding nach und nach unterrühren

  9. Creme ca. 15 Minuten kaltstellen

  10. mit einer Spritztülle (runde Öffnung) die Creme kreisförmig auf die abgekühlten Muffins verteilen 

  11. Muffins ca. 1/2 Stunde kaltstellen

Schokoladenglasur:

  1. Kuvertüre im Wasserbad langsam schmelzen lassen (in einem Topf Wasser erwärmen (!), nicht kochen, und in einer Schüssel darüber die Schokolade unter Rühren langsam schmelzen)

  2. die Glasur etwas abkühlen lassen und danach die Cupcakes einzeln in die geschmolzene Schokolade eintauchen und abtropfen lassen

  3. Muffins wieder kaltstellen 

  4. Nach einiger Zeit in der Kühlung sind die Donauwellencupcakes bereit zum Genießen!